Salamigenuss aus dem Jauntal

Liabe Lait treffn - Einkafn, Jausnan, Feiern

News

Salamiprinzessinnen Modeschau 2017

Tolle Stimmung bei der WOCHE-Salamiprinzessinen-Modeschau im Modeland Opetnik. Mit Manuela Golautschnik, Daniela Butej, Stefanie Kummer, Monique Gradischnig, Vanessa Ladinig, Lydia Laschkolnig, die Salamiprinzessin von 2015 Linda Stefitz mit Patrick Suppantschitsch, die Salamikönige: Hans Planinz (2006) Thorsten Ribeschel (2009/2014) und Reinhold Jamer (2016) Moderation: Peter Grilliz & Karin Opetnik, Musik Gernot Waldner Band - "Mit Leib&Seele" Klaus Lippitsch und Eliz Schweizer.WOCHE Geschäftsstellenleiterin Völkermarkt - Mag. Sabrina Sternjak

Fotos von der Modenschau 

Salamikrone Abholung 2017
bei Fam. Jamer - Bach/Gemeinde NeuhausJamer
Fam. Jamer, Fanant- und Jauntaler Salamibauern luden heute zur Abholung der Salamikrone ein. Treffpunkt war das Anwesen der Familie Jamer in Bach 23, Gemeinde Neuhaus. Vorgestell wurden auch die Mädchen die sich zur Wahl der Woche Salamiprinzessin stellen! Daniela Butej, Monique Gradischnig, Manuela Golautschnik und Stefanie Kummer.

Unter den geladenen Ehrengäste: 3. Ldtg.-Präs. Josef Lobnig, Die Bürgermeister: Gerhard Visotschnig, Vizebgm. Mag. Karl Pölz, Stefan Visotschnig, OSR. Gottfried Wedenig, Amtsleiter der Gemeind Eberndorf Werner Schöpfer. Kammerräte Herbert Petscharnig & Franz Matschek, LK-Kärnten Referatsleiterin Mag. Friedericke Parz, GF Landesverband der bäuerl. Direktvermarkter Susanne Linecker-Grausberg, LK-Außenstelle Völkermakrt Doris-Grit Schwarz, Diplom Pädagogin Ilse Wolf, Obmann der Jauntaler Had´nbauern Josef Hirm, Obmann der Jauntaler Salamibauern Reinhard Prutej und noch amtierende Salamiprinzesslin 2016 Romana Glaboniat.
Fotos von der Salamikrone Abholung 2017

Josefimarkt 2017
Das schönste Frühlingsfest im Kärntner Unterland


(Beitrag von Franziska David/Woche)
An diesem Wochenende ging zum 153. Mal der traditionelle Josefimarkt bei nahezu sommerlichen Temperaturen in Eberndorf über die Bühne.

Der erste Kärntner Markt im Jahr war wiederum Wirtschaftsschau, Einkaufserlebnis und ein Fest für die ganze Familie. Bestens organisiert von der Marktgemeinde Eberndorf um Bürgermeister OSR Gottfried Wedenig und Marktreferent Vizebürgermeister Wolfgang Stefitz an der Spitze, der Agrargemeinschaft um Obmann Franz Prosen und der Wirtschaftsgemeinschaft boten mehr als 150 Fieranten und Schausteller aus Österreich, Slowenien und Ungarn ihre Waren an.

Alles, was Rang und Namen hat, versammelte sich am Samstag am Vorplatz „Unser Lagerhaus“: Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kunst, Kultur, Trachtenträger, Feuerwehr, Exekutive, der neue Obmann der Salamibauern Reinhard Prutej, die Salamiprinzessin 2016 Romana Glaboniat, der Salamikönig 2016 Reinhold Jamer und viele mehr.

Von hier aus setzte sich der Festzug, angeführt von der Marktkapelle Eberndorf-Kühnsdorf mit Stabführer Lukas Joham zum Kirchplatz in Bewegung; dort eröffnete Bürgermeister OSR Gottfried Wedenig den heurigen Josefimarkt - nach den Grußworten der Ehrengäste erfolgte der traditionelle Bieranstich mit Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser .

Musikalische Klänge gab es im Anschluss mit einem Bläserensemble der Marktkapelle um Bezirkskapellmeister Christian Neuwersch.
Fotos vom Josefimarkt 2017
 

Had`n Herbstfest 2016


(Beitrag von Anna Salzmann/Woche) 
Kulinarisches Fest: Diesen Samstag und Sonntag steht ganz Neuhaus im Zeichen des Had‘nherbstes.

Am Wochenende rückt in der Gemeinde Neuhaus wieder der Had’n (Buchweizen) ins Zentrum des Geschehens. Am Samstag und Sonntag (17. und 18. September) findet an sechs Standorten jeweils ab 11 Uhr der traditionelle Had’nherbst statt: im Had’nzentrum in Schwabegg, im Gasthaus Luckner in Schwabegg, im Gasthaus Hafner in Oberdorf, im Gasthaus Sternjak in Pudlach, im Gasthaus Motschulablick in Neuhaus und im Gasthaus Hartl, ebenso in Neuhaus.

Den Had'n wieder in die tägliche Küche zu bringen, hat sich der Verein „Genussregion Jauntaler Had'n – Wir laden zum Had'n“ mit Obmann Josef Hirm zum Ziel gesetzt. „Wir haben noch einen langen Weg vor uns, doch es geht stetig voran“, analysiert Hirm. Ein Beitrag dazu ist das Had'nherbst-Fest in der Gemeinde Neuhaus, an dem sich Gastronomiebetriebe und Direktvermarkter beteiligen.

Innovatives Zentrum

Neben kulinarischen Höhepunkten in Form von Had’ntorte, Had’nnudeln oder Had’nfrigga haben die Wirte jeweils abwechslungsreiche Programme auf die Beine gestellt. Damit werden die Besucher eingeladen, am Wochenende einen kulinarischen Streifzug durch die gesamte Gemeinde zu unternehmen. Das Had'nzentrum in Schwabegg zeigt zudem die Innovation der Genussregion Jauntaler Had'n. In den Vorjahren wurde beispielsweise das erste glutenfreie Had'nweckerl präsentiert. „Unser Had'nmehl ist zertifiziert glutenfrei. Darauf können wir stolz sein“, ergänzt Hirm. Das kulturelle Rahmenprogramm, Musikdarbietungen und Kutschenfahrten runden das Angebot am Samstag und Sonntag ab.

ZUR SACHE:
Folgende Betriebe nehmen am Wochenende am Had'nherbst teil: Gasthaus Luckner in Schwabegg, Gasthaus Hafner in Oberdorf, Gasthaus Hartl in Neuhaus, Gasthaus Motschulablick in Neuhaus, Gasthaus Sternjak in Pudlach und das Had'nzentrum in Schwabegg.
Fotos vom Hadnfest 2016 


Diexer Volksfest 2016


Die Landjugend Diex um Obmann Christoph Slamanig veranstaltete am Wochenende zum bereits 44. Mal das Große Diexer Volksfest.

Das traditionelle Fest begann am Samstag mit einer Happy Hour. Musikalisch unterhielt als Vorband die Gruppe MeetU - danach sorgte Xdream, die Live-Band bekannt aus den Ö3-Charts, für beste Partystimmung.
Unter den unzähligen Besuchern gesehen wurden auch Landtagspräsident Josef Lobnig, Bürgermeister Anton Napetschnig, Vizebürgermeister Hubert Ladinig, Gabriele und Günther Marko und Augenarzt Dr. Paul Stanislaus Kernjak.
Am Sonntag ging das Fest mit einer Feldmesse um 10 Uhr und einem Frühschoppen der Fegerländer weiter. Das Festprogramm wurde bei Live-Musik der Kärntner Buam fortgesetzt.

Fotos vom Diexer Volksfest 2016

Jauntaler Salami - Best of Austria in den Sofiensälen Wien

Sofiensaele 2

Jauntaler Salami - Salamistraße

Die Besten Produkte - Best of Austria - der Genuss Regionen Österreichs – diesmal auch aus dem Jauntal - wurden einem internationalen Publikum, wie etwa den in Wien ansässigen Botschaftern und Exporteuren in den Wiener Sofiensälen vorgestellt.
Eingeladen hatten Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter, Außenminister Sebastian Kurz und Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl.

Jauntaler Genuss Region mit den einzigartigen Produkten vertreten:

mit dem Obmann der Jauntaler Salamibauern Salamikönig 2015 Stefan Pototschnig, der Jauntaler WOCHE-Salamiprinzessin 2015 Linda Stefitz, Startup Wogenfels Dominik Pototschnig und Silvia Pukart mit Tochter Barbara vom KlopeinerSee GenussHotel Silvia
(weiter zu den Fotos: Manfred Hirn).

 

Jauntaler Salamiprinzessin Linda Stefitz am 426. Kolomonimarkt
Am Marktgelände in Wolfsberg (Kleinedling) geht es – wie jedes Jahr im Oktober – wieder rund! Der 426. Kolomonimarkt wird vom 16. bis 19. Oktober wieder für tausende Besucher in Wolfsberg sorgen und lädt mit vielen Attraktionen zum Feiern, Tandeln und Genießen ein!

Brauchtum, Volksfest & Fieranten Tradition und Brauchtum werden bei uns in Wolfsberg großgeschrieben. Mit seiner ehrwürdigen 426-jährigen Geschichte ist unser Kolomonimarkt zwar nicht ganz so alt wie die Wiesenmärkte in St. Veit und Bleiburg, er zählt aber mit den beiden genannten zu den drei großen Brauchtumsmärkten in Kärnten. Natürlich hat sich der Charakter des Kolomonimarktes im Laufe der letzten Jahrzehnte auch gewandelt. Hier wie anderswo ist der Unterhaltungsanteil größer geworden und der Markt präsentiert sich heute als ein spektakuläres, viertägiges Volksfest. Was aber erhalten geblieben ist, ist der unverwechselbare Charakter. Zwar muss man ortsfremden Personen öfter einmal erklären, was es mit diesem Kolomoni auf sich hat, aber für uns im Tal und mittlerweile auch schon für viele Besucher von außerhalb gehört ein Bummel durch das Marktgelände ganz einfach zur festen Tradition. Freuen Sie sich auch heuer wieder auf ein buntes, abwechslungsreiches Programm mit einem vielfältigen Ausstellerangebot, in dem sicher so manche Neuigkeit und manches Schnäppchen zu finden sein wird. Nicht zu vergessen der großzügige Vergnügungspark, der Spaß und Unterhaltung bietet. Kurzum: Für ein tolles Markterlebnis für Jung und Alt ist bestens vorgesorgt. 
Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz 
Fotos vom Kolomonimarkt 

Wine & More 2015

Bereits zum zweiten Mal wurde auch der "Wine and More"-Wein gepresst, der heuer erstmals eine Patin erhielt, und zwar niemand geringeren als Olympia-Teilnehmerin Magdalena Lobnig vom VST Völkermarkt. Der im Vorjahr am Fest gepresste Wein wurde auf amerikanische Art versteigert. Unter den unzähligen Besuchern waren unter anderem die Landtagspräsidenten Rudolf Schober und Josef Lobnig, Bürgermeister Valentin Blaschitz, die Stadträte Angelika Kuß-Bergner, Markus Lakounigg und Gerald Grebenjak, Bezirkskriminalreferent Rudolf Stiff, Präventionsbeamter Günther Kazianka, der Leiter des Bezirksheimatmuseums Robert Wlattnig, Trachtenbotschafterin Inge Mairitsch, WOCHE-Salamiprinzessin Linda Stefitz, der Obmann der Jauntaler Salamibauern Stefan Potocnik und Konsul Adolf Gojer.
(Fotos + Beitrag von Simone Jäger/Woche) 
Fotos Jauntaler Salamibauern - Manfred Hirn

Jauntaler Salamifest 2015
Salamigenuss bei Freunden

 

(Beitrag von Franziska David)
Das Jauntaler Salamifest im Stift Eberndorf ist eines der größten kulinarischen Feste Kärntens mit dem Programm: Kirche-Kunst-Kultur-Kost.
Die Ehrengäste und Trachtenträger trafen sich vor dem Stift Eberndorf und marschierten, angeführt von der Marktkapelle Eberndorf-Kühnsdorf mit Bezirkskapellmeister Christian Neuwersch in den Stiftshof.
Im Stiftshof und in den Arkaden fand ganztägig der Alpe-Adria-Bauernmarkt mit reichhaltiger Kulinarik und Unterhaltung statt. Durch das Programm führte der WOCHE Geschäftsstellenleiter Peter-Michael Kowal.
Salamibauern reichten einer Fachjury unter der Leitung von Lebenswirtschaftsberaterin BEd Kathrin Steiner ihre Salamis zur Bewertung ein. Jener Betrieb, der die höchste Punkteanzahl erreicht, wird beim Farant Fest am 15. August in Globasnitz die Salamikrone in Empfang nehmen dürfen.

Fotos vom Salamifest

 

 

Salamikrone Abholung 2015
bei Fam. Ribeschel - Rückersdorf

(Beitrag von Franziska David)
Die Salamikrone, die die amtierenden Salamikönige Thorsten und Franz Ribeschel aus Rückersdorf ein Jahr lang ihr Eigen nennen durften, wurde heute feierlich abgeholt.

Diese verweilt nun bis zum Farantfest am 15. August in Globasnitz, im Stift Eberndorf. Beim Salamifest am 2. August in Eberndorf werden Salamis jener Kandidaten verkostet, die zur Wahl des Salamikönigs 2015 antreten.
Wie ein Kirchtag gestaltete sich das Fest, zu dem Familie Ribeschel, Jauntaler Farant- und Salamibauern eingeladen hatten.
Vier junge Männer spielten auf ihren "Steirischen", gesanglich umrahmte die Sängerrunde Turnersee. 

Bilder von der Salamikrone Abholung

621. Bleiburger Wiesenmarkt

Mit dem historischen Freyungszug und dem Auszug mit „Gschirr und Gscherr", mit den vielen geschmückten Festwägen, Trachtenträgern, Blasmusik, Ehrengästen und der Exekutive, wurde die Eröffnung des 621. Bleiburger Wiesenmarktes eingeleitet.

Weitere Bilder vom Bleiburger Wiesenmarkt

17. FARANT-Straßenfest 2014

Unzählige Besucher, vorwiegend in Tracht gekleidet pilgerten zum 17. Farant-Straßenfest nach Globasnitz. 
Nach dem Wallfahrtsgottesdienst in der Pfarrkirche mit Kräutersegnung startete der große Festumzug mit den Ehrengästen, Trachtenträgern und vielen Vereinen. 

 Mehr Bilder vom Farantfest

 Schinkenfest in Bleiburg

Ein Großer Erfolg war das diesjährige Schinkenfest am Bleiburger Hauptplatz.

Mehr Bilder vom Schinkenfest.

 

Die Abräumer der Agrarmesse 2014

Ölsieger 2014Gottfried Hudl und Erna Schmautzer sind die großen Sieger der Agrarmesse. Bei der 3. Kärntner Olprämierung wurde der Biobauernhof Hudl-Schmautzer 4-fach mit Gold ausgezeichnet. Ihr extra natives Bio -Lein-, Dotter-, Hanf- und D9 Sonnenblumenöl erhielten die höchste Auszeichnung der Jury. Herzlich gratuliert hat auch unsere Salamiprinzessin Sandra Karisch.

17. Jauntaler Salamifest 2017
im Stift Eberndorf

Salamiprinzessin 2017 heißt Manuela Golautschnik! 

Am Sonntag verwandelte sich das Stift wieder zum Marktplatz, in dessen Mittelpunkt wieder die Jauntaler Bauernsalami stand. Mit Starkoch Marco Krainer und Moderation von Gerhard Kuschej mit Melanie Pereira-Arnstein. 
Die Präsentation der Kandidatinnen zur 16. Wahl der "WOCHE-Salamiprinzessin" moderierte Simone Jäger.

Fotos vom Salamifest 2017
 

"Guten Morgen Österreich"


"Guten Morgen Österreich" war heute zu Gast in Eberndorf. Die Sendungsinhalte waren Themen wie FIT in den Tag, Wetter, Verkehr, Sport, Kochen, Hitpanorama. Für die Besucher gab es Gratisfühstück sowie Cafe-Teemobil vom ORF Marketing und den Jauntaler Salamibauern mit einem kleinen Bauernmarkt mit köstlichen "Schmankerln" aus der Genussregion Jauntaler Salami. Im Zuge dessen wurde auch die längste Jauntaler Salami dem Publikum und ORF präsentiert.
Fotos von "Guten Morgen Österreich" aus Eberndorf

Josefi-Suppenauftakt 2017


(Beitrag von Simone Dragy/Kleine Zeitung) 
Sie mundet auch heuer wieder - die Eberndorfer "Josefisuppe", kreiert von Kleine Zeitung-Kuchlmasta Peter Lexe.

Aufgetischt wurde die Suppe traditionell zum Auftakt des Marktwochenendes beim Kirchenwirt der Familie Kolleritsch in Eberndorf. "Das Wesentliche bei der Suppe ist, dass Salami drin ist", sagt Bürgermeister Gottfried Wedenig.

Unter den rund 50 Gästen befanden sich neben einigen Gemeindevertretern, die Macher des Satire-Videos Daniel Zivković und Patrick Schöpfer sowie die FF-Kommandanten Michael Kodal (Kühnsdorf) und Klaus Koraschnigg (Eberndorf), die Salamiprinzessin Romana Glaboniat, Salamikönig Reinhold Jamer und Reinhard Prutej, Obmann der Jauntaler Salamibauern. Für die musikalische Umrahmung sorgte das "Gösselsdorfer Trio"

Farantfest 2016

(Beitrag von Franziska David/Woche)
In Globasnitz feiert man alljährlich am 15. August das Farant-Straßenfest.

Bauern, Gastwirte, heimische Betriebe und Vereine haben sich zusammengeschlossen, um den Gästen des Festes den ursprünglichen Geschmack, die ländliche Gemütlichkeit und kulturelle Vielfalt des Jauntales näher zu bringen.

Eine besondere Note erhält das Farant-Straßenfest durch das Einwirken von grenzüberschreitenden Verbindungen und gepflegten Freundschaften zu Slowenien und Italien.

Musikalisch unterhielten die Jauntaler Trachtenkapelle Loibach und das Jauntal Trio Lipusch. Aufgetanzt haben die Volkstanzgruppe Wabelsdorf und die Springenden Böcke aus Diex; gesanglich umrahmten der Kinderchor Živ-žav und der Gemischte Chor Globasnitz.

Highlights waren der Festzug, angeführt von der Jauntaler Trachtenkapelle Loibach mit Thomas Zdravja und den Klagenfurter Fahnenschwingern, die Trachtenmodenschau – Fračkovci & Unser Lagerhaus, die Prämierung Trachtenstar 2016 und die Verlosung der Parktickets.

Die Trachtenstars 2016 stehen fest: gewonnen haben Kuschnig Amelie und Münzer Felix mit 553 Klicks. Sie werden das Titelblatt der Kleinen Zeitung "Bleiburger Wiesenmarkt" schmücken. Der 2. Platz geht an die Vespa Freunde mit 428 Klicks und der 3. Platz an die Osterschützen/Movski strelci Kleindorf/Mala vas mit 272 Klicks.

Der Höhepunkt eines jeden Farant-Festes ist die Verleihung der Salamikrone- sie geht heuer an Reinhold Jamer aus der Gemeinde Neuhaus.

Unzählige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Landwirtschaft, Kunst, Kultur, Blaulichtorganisationen, Kirche und Sport genossen den besonderen Tag in Globasnitz.
Dabei waren: Hausherr Bürgermeister Bernard Sadovnik, die Abgeordnete zum Europäischen Parlament Elisabeth Köstinger, das Mitglied des Europäischen Parlaments Prof. Eugen Freund, die Landtagspräsidenten Rudi Schober und Josef Lobnig, Landesrat Rolf Holub, die Landtagsabgeordneten Mag. Zalka Kuchling und Franz Wieser, der Präsident der Landwirtschaftskammer Kärnten ÖR Ing. Johann Mößler und Vizepräsident ÖR Anton Heritzer, KR Franz Matschek, KR Dipl.-Ing. ÖR Stefan Domej, die Salamiprinzessin 2016 Romana Glaboniat, die Bürgermeister OSR Gottfried Wedenig, Stefan Visotschnig, Anton Napetschnig, Thomas Krainz, Hannes Mak, Hermann Srienz, Franz Josef Smrtnik und Gerhard Visotschnig, Bürgermeister Milan Gorinšek von Slovenske Konjice, die Bezirksobfrau des Kärntner Bildungswerkes Irmgard Dreier, Farant Ehren-Bürgermeister Paul Robnig und Salami-Ehrenbürgermeister Josef Pfeifer, Konsul Adi Gojer, Bezirkspolizeikommandant Klaus Innerwinkler, Polizeikommandant Hans-Jörg Karner, Vizebürgermeister, Stadt- und Gemeinderäte, Salamibauern mit Obmann Stefan Pototschnig, Farantbauern mit Obmann Hubert Kordež uvm.
Fotos vom Farantfest 2016

Jauntaler Salamifest 2016

(Beitrag von Franziska David/Woche)

Das Jauntaler Salamifest im Stift Eberndorf ist eines der größten kulinarischen Feste Kärntens mit dem Programm: Kirche-Kunst-Kultur-Kost.
Die Ehrengäste und Trachtenträger trafen sich vor dem Stift Eberndorf und marschierten, angeführt von der Marktkapelle Eberndorf-Kühnsdorf mit Bezirkskapellmeister Christian Neuwersch und Stabführer Lukas Joham in den Stiftshof.

Dabei waren Landtagspräsident Rudi Schober, Landesrat DI Christian Benger, Hausherr Bürgermeister OSR Gottfried Wedenig, Landtagsabgeordneter Bürgermeister Jakob Strauß, Landtagsabgeordneter Franz Wieser, der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Kärnten ÖR Anton Heritzer und KR Franz Matschek, die Bürgermeister Bernard Sadovnik, Valentin Blaschitz, Stefan Visotschnig, Franz Josef Smrtnik, Thomas Krainz und Hannes Mak mit Vizebürgermeistern, Gemeinderäten und Gemeindevorstandsmitgliedern, der Obmann der Salamibauern und amtierender Salamikönig Stefan Pototschnig und der Obmann der Farantbauern Hubert Kordež, Salami-Ehrenbürgermeister Josef Pfeifer, Stiftsgalerist Mag. Robert Wlattnig, der Leiter der Landwirtschaftskammer in Völkermarkt Ing. Siegfried Steinkellner, Genussland Kärnten-Obfrau Barbara Wakounig, die Jauntaler Goldhaubenfrauen Kühnsdorf mit Obfrau Maria Tarkusch, der Vorsitzende der Österreichischen Rektorenkonferenz Prof. Dr. Günther Winkler, Kreditorenschützer Dr. Arno Ruckhofer, sowie unzählige weitere Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kunst, Kultur und Sport.

Nach dem Eröffnungsakt des Salamifestes mit OSR Gottfried Wedenig und den Grußworten der Ehrengäste, folgte der Salamianschnitt mit Prominenten, der amtierenden WOCHE-Salamiprinzessin 2015 Linda Stefitz und mit den Salamiprinzessinkandidatinnen für die WOCHE-Salamiprinzessin 2016.

Im Stiftshof und in den Arkaden fand ganztägig der Alpe-Adria-Bauernmarkt mit reichhaltiger Kulinarik und Unterhaltung statt. Aufgetanzt hat die Volkstanzgruppe Wabelsdorf. Durch das Programm führte die Sängerin und Entertainerin Birgit Pless.

Salamibauern reichten einer Fachjury unter der Leitung von Lebenswirtschaftsberaterin Ing. Siegrid Kainz ihre Salamis zur Bewertung ein. Jener Betrieb, der die höchste Punkteanzahl erreicht, wird beim Farant Fest am 15. August in Globasnitz die Salamikrone in Empfang nehmen dürfen.

Fotos vom Salamifest 2016

 

12. Sittersdorfer Weinfest 2015
Das 12. Sittersdorfer Weinfest begrüßte Besucher mit besonderen kulinarischen Genüssen.

Am 27. September 2015 lud die Gemeinde Sittersdorf und der Verein zur Förderung des Weinbaus zum bereits 12. Sittersdorfer Weinfest. Beim Frühschoppen sorgte der Musikverein Möchling Klopeinersee für musikalische Unterhaltung. Die Besucher erwarteten neben den Sittersdorfer Weinen auch kuliarische Schmankerl. Gesichtet wurden unter anderem Hausherr Bgm. Jakob Strauss, LH Peter Kaiser, LR Rolf Holub, 3. Landtagspräsident Josef Lobnig, die Bürgermeister Thomas Krainz, Franz Josef Smrtnik und Hannes Mak. Und unsere Salmiprinzessin Linda Stefitz
Fotos vom Sittersdorfer Weinfest 

 

622. Bleiburger Wiesenmarkt 2015
Auszug mit „Gschirr und Gscherr

Mit dem historischen Freyungszug und dem Auszug mit „Gschirr und Gscherr“ - im strömenden Regen - , mit den vielen geschmückten Festwägen, Trachtenträgern, Blasmusik, Ehrengästen und der Exekutive, wurde die Eröffnung des 622. Bleiburger Wiesenmarktes eingeleitet.

Angeführt wurde dieser große Wiesenmarktfestzug – vom Grenzlandheim bis zur Marktwiese – von und Feuerwehrkommandant HBI Rainer Findenig und dem Kommandanten der Polizeiinspektion Hans-Jörg Karner - es folgte eine Pferdekutsche mit Marktreferent Bürgermeister Stefan Visotschnig , Marktmeister Arthur Ottowitz und Landeshauptmannstellvertreterin Dr. Beate Prettner gefolgt von der Jauntaler Trachtenkapelle Loibach und den Hauptdarstellern: „Die Freyung mit der Freyungsgruppe“.
Die Eröffnung im Festzelt

Nach dem historischen Freyungsakt, der Pachtzinsübergabe an den Stadtpfarrer Dechant Msgr.Mag. Ivan Olip und der Marktverkündigung durch den Bürgermeister, wurde im riesigen Festzelt der Familie Wolfgang Stefitz der Wiesenmarkt mit Bieranstich durch Bürgermeister Stefan Visotschnig Landeshauptmannstellvertreterin Dr. Beate Prettner, Landesrat DI Christian Benger und Landtagspräsident Josef Lobnig offiziell eröffnet.
Musikalisch umrahmte die Jauntaler Trachtenkapelle Loibach mit Obfrau Rosina Glawar und Kapellmeister Gregor Kovacic.
Fotos vom Bleiburger Wiesenmarkt 

 

Farantfest 2015


(Beitrag von Franziska David)
In Globasnitz feiert man alljährlich am 15. August das Farant-Straßenfest.

Bauern, Gastwirte, heimische Betriebe und Vereine haben sich zusammengeschlossen, um den Gästen des Festes den ursprünglichen Geschmack, die ländliche Gemütlichkeit und kulturelle Vielfalt des Jauntales näher zu bringen.
Eine besondere Note erhält das Farant-Straßenfest durch das Einwirken von grenzüberschreitenden Verbindungen und gepflegten Freundschaften zu Slowenien und Italien.
Musikalisch unterhielten die Jauntaler Trachtenkapelle Loibach und der Jauntaler Muskantenstammtisch.
Highlights waren die Trachtenmodenschau – Unser Lagerhaus, die Prämierung Globasnitz sucht den Trachtenstar und die Verlosung – Gewinn „D“ein Farantfest.
Der Höhepunkt eines jeden Farant-Festes ist die Verleihung der Salamikrone - sie geht heuer an den Obmann der Salamibauern Stefan Pototschnig.
Unzählige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Landwirtschaft, Kunst, Kultur, Kirche und Sport genossen den besonderen Tag in Globasnitz. 

Fotos vom Farantfest

18. Coppla Kaša Fest

Weitere Bilder vom Coppla Kaša Fest

Salamifest 2014

Eine kulinarische Reise durch die Salamiregion

(Beitrag von JULIA WERNIG/Kleine Zeitung)
Der Stiftshof in Eberndorf war bereits zum 14. Mal Kulisse des traditionellen Jauntaler-Salamifestes.

Das Salamifest in Eberndorf ist alljährlich einer der Höhepunkte im "kulinarischen" Festkalender des Jauntales. Rund 3000 Besucher strömten auch heuer in das Stift Eberndorf, um bei der Prämierung der besten Salami und der Wahl der Salamiprinzessin dabei zu sein. Nach der heiligen Messe in der Stiftskirche wurde das Fest von Bürgermeister Gottfried Wedenig feierlich eröffnet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Spezialitäten der Genussregion Jauntaler Salami unter Obmann Stefan Pototschnig. 

Mehr Bilder vom Salamifest

Salamikrone Abholung 2014
bei Familie Krojnik - Humtschach

Kroneabholung-2014

Die Salamikrone, die das amtierende Salamikönigs- paar Klaudia und Lukas Krojnikein Jahr lang sein Eigen nennen durfte, wurde heute feierlich abgeholt. Wie ein Kirchtag gestaltete sich das Fest bei Familie Krojnik in Humtschach. Musikalisch umrahmte Der Bär (Heinz Siegfried Luschnik) auf seiner Harmonika. Für Speis und Trank war ebenfalls bestens gesorgt. Der Obmann der Salamibauern Stefan Pototschnig begrüßte unter den unzähligen Gästen auch viele Ehrengäste. 

Mehr Bilder von der Kroneabholung


Werbetour der Salamibauern

Bei der Agrarmesse 2014 bewerben die Kärntner Salamibauern mit ihrer Salamiprinzessin Sandra Karisch die neue Broschüre des Vereins, welche alles Wissenswerte über den Ursprung und die Produktion der Jauntaler Salami beinhaltet sowie ein Verzeichnis der Salamistraße.
Prinzessin trifft Minister

Genussland Kärnten GF Michael Maier, Salamiobmann Stefan Pototschnig, EU-Abgeordnete Elisabeth Köstinger, KR Stefan Domej, Salamiprinzessin Sandra Karisch, Lebensminister   Andrä Rupprechter,  Landesrat Wolfgang Waldner

 

Fotos vom Josefimarkt 2017

Nächste Veranstaltungen

16.-17. September 
Had'n Herbst, Neuhaus

 

17. September 
Rosalia Kirchtag, Hemmaberg

 

23. September 

Riesenspeckfest "Zum Florian", Bad Eisenkappel

 

23.-24. September 

Weinfest, Sittersdorf

 

Anfang Oktober 

Lange Nacht der Museen

 

im Oktober 

Figurentheaterfestival Cikl Cakl, St. Michael ob Bleiburg

 

Anfang Oktober 

Lange Nacht der Museen

 

28. Oktober 

Simonmarkt, Bad Eisenkappel