Sie sind hier: Startseite > Leute-Szene-Dabei

Genussregion

Modeschau im Bekleidungshaus Opetnik in Kühnsdorf

1. Jauntaler Genussmarathon - Voller Erfolg
























Der erste Genussmarathon zu Pfingsten war ein voller Erfolg. Mehr Info...

10 Jahre Jubiläum am Bauernhof Erschen








Großer Rummel herrschte zum 10 jährigen Jubiläum am Bauernhof Erschen. Die Festredner betonten den Pioniergeist der Familie Erschen. Die Kunden freuen sich über die Möglichkeit regionale Spezialitäten, wahre Lebensmittel Raritäten zu erwerben.

Schinkenfest

Salamibauern am Schinkenfest

Mit dem Schinkenfest unterstreicht das Jauntal seinen Anspruch eine ganz besondere kulinarische Ecke in Österreich zu sein. Bei kalten aber sonnigen Wetter schmeckten sich die Gäste durch den Markt in der Kulturstadt Bleiburg. Gut gelaunt waren Prinzessin, König, Bürgermeister, Stadträte und Medienleute. Die Besucher waren begeistert.

Mehr Fotos....

Agrarmesse

Agrarprojektpreis

Thorsten Ribeschel ist neuer Salamikönig 2009 Stolz präsentiert sich die Familie Ribeschel mit der Salamikrone. Der Höhepunkt am Farant Straßenfest ist die Verleihung der Salamikrone.
Mit Applaus wurde Prinzessin Nadine und König Thorsten beim Eintreffen im Stift Ossiach begrüßt. Starke Abordnung aus dem Jauntal am Fest der Projekte. Die Bühne ist das Zuhause der Jauntaler Salamikultur. Claudia Wutte am Infostand der Salamibauern.

Die "Jauntaler Salamikrone" ist eine der besten Agrarprojekte Österreichs.

Von 117 Einreichungen belegte das Projekt Jauntaler Salamikrone - Jauntaler Salamifest in der Kategorie Gemeinschaftsprojekte den ausgezeichneten 7. Rang und hat die Chance auf den Landessieg.

Beim Fest der Projekte im Stift Ossiach am 16. November 2009 wurde das Projekt ganztägig den Besuchern präsentiert.

Die Jauntaler Initiative schaffte es ins Finale und präsentierte sich zahlenmäßig stark auf der Bühne, der Landessieg ging allerdings in die Nockberge zum Bauerneis. Dennoch zogen die Salamibauern ein positives Resümee, "Wir sehen unsere Stärke ist der Zusammenhalt und das gemeindeüberschreitende Netzwerk".

Die neue Salami-Prinzessin NADINE

Zahlreich besucht war das Salamifest mit der Wahl der neuen Salami-Prinzessin.
Von den vielen Kandidatinnen konnte sich Nadine als neue Salami-Prinzessin behaupten.

 

Einladung zum Sonnenwende Fackelzug in Unterburg am Klopeiner See

Zum 1. Sonnenwende Fackelzug laden Genuss-Region Jauntaler Salami und der Fichtenhof ein. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Kulturreferat der Gemeinde St. Kanzian, den Naturfreunden Kühnsdorf und dem Wissenschaftlichen Verein 5000 Jahre Gracarca.
Am 21. Juni 2010 um 20.30 Uhr findet am Fuß des Keltenberges beim Gasthof Fichtenhof die Ausgabe der Fackeln statt. Geführt wird die etwa 2 km lange Strecke von Michael Hanscho, Obmann der Naturfreunde Kühnsdorf. Eine Station bildet auf der Gracarca das Keltenfeuer wo der Obmann des Wissenschaftlichen Vereines 5000 Jahre Gracarca mit einem Kurzvortrag mystische Einblicke in die Noreia Zeit gibt. Den Ausklang bildet eine echte Jauntaler Jause (Buffet) im Cafe/Restaurant Fichtenhof.

Salamiobmann Stefan mit Sohn Rene, Genusswirte Tone und Petra Writzmann, Naturfreund Michael Hanscho Obmann des Wissenschaftlichen Vereins 5000 Jahre Gracarca, Adrian Eberhard, hält einen mystischen Vortrag

Modeschau vor dem Bekleidungshaus Opetnik

Am 24. Juli 2009 lud das Modehaus Opetnik zur Modeschau mit Prinzessinnen-Präsentation ein.
Viele interessierte Besucher waren begeistert von der Modepräsentation durch die Prinzessinnen-Kandidatinnen, die ihren ersten Laufstegauftritt wie Profis meisterten. Die noch amtierende Salamiprinzessinen Lisa Opetnik moderierte diese Veranstaltung mit bemerkenswerter Redensgabe.

 

Die Kandidatinnen für die Salami-Prinzessin

Marion Claudia Birgit Jasmina
Andrea Barbara Jasmin Melanie
   
Nadine Nikole    

Prinzessinnen-Wahl mit Modeschau











Die Kärntner Woche und Jauntaler Salamikultur luden zur

PRINZESSINNEN-WAHL
mit Modeschau beim Modehaus Opetnik in Kühnsdorf

am 24. Juli 2009 - 18.00 Uhr

Salamikrone-Abholung 18. Juli 2009










Großer Andrang herrschte bei der Salamikrone-Abholung am Familienbetrieb Schuschou, vulgo Deutschmann.

Abholung der Salami-Krone am 18. Juli 2009

Salamikrone abgeholt!

Jetzt sucht das Jauntal einen neuen König. Mit der traditionellen Abholung der Salamikrone beim Salamikönig wird im Jauntal ein Festreigen mit Salamifest im Stift Eberndorf und Farantstraßenfest in Globasnitz eingeleitet. Großer Andrang herrschte anlässlich der Salamikrone Abholung am Familienbetrieb Schuschou vulgo Deutschmann in Humtschach. Das zum Dorffest gewachsene Ereignis ließ sich Landtagspräsident Josef Lobnig, die Landtagsabgeordneten Jakob Strauß und Franz Wieser, die Bürgermeister Wolfgang Wölbl und OSR Gottfried Wedenig nicht entgehen. Ebenso mit dabei waren Obmann Stefan Pototschnig, Salamiprinzessin Lisa Opetnik, Kammerrat Anton Heritzer die Aufbaubürgermeister Pepe Pfeifer und Paul Robnig. Ex-Könige Robert Cesar, Thomas Orasch, Hans Planinz sen., Reinhard Prutej und Maria Harrich, wie auch die Ehren-Prinzessinnen Irene Lippitz und Christina Kilzer waren genauso unter den prominenten Gästen wie Amtsleiter Blasius Jager mit Gattin Sabine, die Leiterin der Fachjury Irene Peteln-Jesch, die Kammerräte DI Stefan Domej und Georg Wutte.

 

Fam. Hrast am Alpe-Adria Markt

Am Alpe-Adria Markt waren Heinrich und Hilde Hrast mit Köstlichkeiten vom eigenen Bauernhof dabei

Minister trifft König

Zum Gipfeltreffen der Besonderen Art kam es am Rande der Agraroffensive Zukunftsfeld Bauernhof im Messe-Zentrum Klagenfurt. Landwirtschafts- und Umweltminister Niki Berlakovich traf auf den Jauntaler Salamikönig Hubert Schuschou! Es entwickelte sich sogleich ein offenkundiges Gerangel um die Jauntaler Salamikrone, die nach alter Tradition aber beim amtierenden Salamikönig blieb. Der Obmann der Salami- und Farantbauern Stefan Pototschnig überreicht den Minister einen 50 kg Jauntaler Spezialitätenkorb und sprach eine persönliche Einladung zum Salamifest aus.
Sichtlich gerührt hob Minister Niki Berlakovich die Bedeutung der Direktvermarkter hervor und bedankte sich für die Einladung und die Spezialitäten.
Bild Stefan Pototschnig, Hubert Schuschou, Minister Niki Berlakovich, Annemarie Schuschou, Josefine Jernej, Lisi Schuschou, Gastwirt Anton Writzmann